auf einladung des chasedmagazine (danke nochmal an dieser stelle!) hatten wir gestern gelegenheit, an der eröffnung der ausstellung vertikale #2 im deutschen filmmuseum teilzuhaben.

20150311frankfurt_005

in einer aufeinanderfolgenden anreihung von sechs verschiedenen videoinstallationen wird dabei der sogenannte „luftraum“ des museums – eine vier auf vierzehn meter grosse projektionsfläche des museums über vier stockwerke – bespielt. dabei unterscheiden sich die sechs videoinstallationen völlig voneinander. allen ist aber gleich, dass sie mit der sich über die unterschiedlichen stockwerke erstreckenden projektionsfläche spielen und so – je nach blickwinkel und stockwerk – eine andere perspektive auf das kunstwerk eingenommen werden kann. besonders gut hat mir „apart together“ des in los angeles beheimateten videokünstlers jesse fleming gefallen, bei dem drei unterschiedliche perspektiven auf einen vogelschwarm eingenommen werden.

weitere künstler in diesem projekt sind robert seidel (berlin), danielle de picciotto (berlin/new york), richard jochum (new york/wien), eszter szabo (budapest/lille) und philipp geist (berlin). kuratoren sind leo kuelbss (new york/berlin) und karl erickson (new york).

wer also in der nähe ist, sollte im filmmuseum vorbeischauen und sich die kostenlose installation zum beispiel in einer mittagspause mal anschauen. die installation läuft noch bis zum 14.06.2015.

und da wir zum glück die kamera dabei hatten, konnten wir auf dem weg noch ein paar fotos vom abendlichen frankfurt schiessen.

20150311frankfurt_003

20150311frankfurt_028

20150311frankfurt_033