mittlerweile sind wir schon wieder nach guilin gereist und haben das zweite leg shanghai hinter uns gelassen. auch wenn das wetter nicht so wirklich mitgespielt hat, konnten wir eine menge sachen erleben und meinen geburtstag ausgelassen feiern. nach einem ersten stadterkundungsrundgang landeten wir wie selbstverstänlich auf the bund, um uns die allabendliche lichtinszenierung (mit gefühlten tausenden anderen menschen) anzuschauen. am nächsten tag folgte ein ausflug in das rund eine bahnstunde entfernte hangzhou, einem wichtigen ausflugsziel für alle chinesen. bahnfahren ist übrigens recht easy, wenn man unter den rund 40 ticketschaltern den einzigen ausfindig macht, der englischsprechendes personal hat. man kauft ein ticket (als ausländer immer am schalter, da beim ticketkauf die id gezeigt werden muss und die automaten keine ausländischen pässe lesen können), begibt sich in die wartehalle und wird wie beim fliegen in den zug geboardet. in hangzhou sind wir quer durch die stadt zum westlake gelaufen und haben einen spaziergang entlang des sees gemacht. genug frische luft. :-) nach einem regenreichen kurztrip an meinem geburtstag in die french concession, einem gepimpten und mit expats überfüllten alten stadtteil von shanghai, und einer süssen überraschung im hotel machten wir uns auf zu meinem geburtstagsgeschenk :-) – einer geführten tour über die nachtmärkte von shanghai. wir sahen zu, wie die speisen zubereitet wurden und wir probierten uns durch allerlei essen, unter anderem auch schlange, die nicht wirklich gut schmeckte, aber ganz okay war. mit einem beijiu lässt sich so einiges vertragen. es war eine tolle erfahrung und ein ziemlich tiefes eintauchen in die gepflogenheiten des landes. tausend dank nochmal an miriam für dieses tolle geschenk. :-)
am letzten tag schauten wir uns im shanghai urban planning exhibition center noch einige exponate der expo2010 an, darunter eine riesige massstabsgetreue nachbildung von shanghai. das war wirklich imposant. weniger eindruck machte die relativ kurze fahrt mit dem maglev/transrapid zum flughafen von shanghai, wo es wetterbedingt nach 1 1/2 stunden im flieger ohne flug dann auch schliesslich losging in richtung guilin. und hier ein paar bilder. :-)

20160521shanghai_023

20160520shanghai_101

20160520shanghai_076

20160520shanghai_049

20160520shanghai_045

20160520shanghai_021

20160519hangzhou_081

20160519hangzhou_078

20160519hangzhou_061

20160519hangzhou_031

20160519hangzhou_016

20160519hangzhou_005

20160519hangzhou_004

20160518shanghai_341

20160518shanghai_323

20160518shanghai_249

20160518shanghai_164

20160518shanghai_082

20160518shanghai_063

20160518shanghai_031

20160518shanghai_025

20160518shanghai_013

20160518shanghai_004